Tipps zur Linderung von Hämorrhoidalleiden

Tipps zur Linderung von Hämorrhoidalleiden

Hämorrhoiden, die durch stark geschwollene und entzündete Venen in der Nähe des Mastdarm- und Analbereichs verursacht werden, betreffen jedes Jahr Millionen von Männern und Frauen aller Altersgruppen. Zum Glück können die Informationen in dieser Gruppe bewährter Tipps und Tricks zur Vorbeugung und Behandlung von Hämorrhoiden Linderung verschaffen.

Wenn du mit Hämorrhoiden zu tun hast, solltest du nicht zu lange sitzen oder stehen. Du solltest versuchen, im Laufe des Tages zwischen Sitzen und Stehen abzuwechseln. Wenn du lange sitzt oder stehst, erhöhst du den Druck auf deine Hämorrhoiden. Das kann dazu führen, dass sich die Hämorrhoiden verschlimmern.

Ein wunderbares und weniger bekanntes Mittel zur Behandlung von Hämorrhoiden ist Emu-Öl. Emu-Öl wird aus dem Fett des Emus, eines großen, in Australien beheimateten Vogels, hergestellt. Dieses erstaunliche Öl ist antibakteriell und entzündungshemmend. Es fördert die Heilung und verdickt dünne Haut, was es zu einer hervorragenden Wahl für die Behandlung von Hämorrhoiden macht.

Wenn du Hämorrhoiden hast und feststellst, dass sich dein Problem nach ein paar Wochen nicht von selbst erledigt hat oder sich das Problem schnell zu verschlimmern scheint, solltest du sofort zu einem Fachmann gehen. Wahrscheinlich wirst du keine größeren Probleme haben, aber sie werden dir genau sagen können, was los ist.

Obwohl oder vielleicht gerade, weil es vielen Menschen unangenehm ist, über dieses Problem zu sprechen, ist es wichtig, dass du weißt, was los ist, und dass du dich wohlfühlst, wenn du mit einer medizinischen Fachkraft sprichst. Denke daran, dass sie im Laufe ihres Lebens und ihrer Karriere schon viel seltsamere Probleme gesehen haben.

Eine Sache, auf die du achten solltest, wenn du Hämorrhoiden hast, ist minderwertiges Toilettenpapier. Du solltest Toilettenpapier kaufen, das besonders weich ist, um die Reizung im Bad zu verringern. Ständige Irritationen durch zu raues Toilettenpapier können die Symptome deiner Hämorrhoiden verschlimmern.

Um Hämorrhoiden vorzubeugen, achte darauf, dass du dich ballaststoffreich ernährst und viel Wasser trinkst. Unnötige Anstrengung beim Stuhlgang ist eine der häufigsten Ursachen für Hämorrhoiden. Wenn du ballaststoffreiche Lebensmittel in deine Ernährung aufnimmst, kann der Stuhlgang reibungslos ablaufen und die Darmwände und den Anus werden nicht gereizt. Zu den ballaststoffreichen Lebensmitteln gehören Getreidekleie, Obst und Gemüse.

Benutze feuchtes Toilettenpapier oder alkoholfreie Tücher, wenn du dich auf der Toilette reinigst. Trockenes Papier entspricht rauem Papier, egal wie weich das Taschentuch ist. Das Papier kann zu Blutungen aus den Hämorrhoiden führen und sollte möglichst vermieden werden. Wenn du Zugang zu einem Bidet hast, kannst du dieses als Alternative zum Papier verwenden.

Zwinge dich niemals dazu, auf die Toilette zu gehen. Eine der Hauptursachen für Hämorrhoiden ist das Anspannen beim Stuhlgang, also vergewissere dich, dass du wirklich gehen musst, bevor du es versuchst. Geh ein bisschen spazieren oder treibe ein bisschen Sport, dann wird dein Körper dir den Drang zum Gehen geben.

Um die Schmerzen und das Leiden deines Hämorrhoidenproblems zu verringern, musst du auf scharfes Essen verzichten. Das Capsaicin-Öl in scharfen Paprika wird nicht vollständig verdaut, nachdem es durch deinen Körper gereist ist. Was also scharf ist, kommt genauso scharf wieder heraus, und oft ist es sogar noch schlimmer, weil es deine Hämorrhoiden beim Verlassen deines Körpers bedeckt.

Wenn deine Hämorrhoiden schmerzen und sich entzünden, solltest du in einer warmen Wanne baden. Fülle die Wanne mit so viel warmem Wasser, dass der Bereich bedeckt ist, und lehne dich mit angezogenen Knien zurück. Das warme Wasser fördert die Durchblutung des Afters und lässt die Schwellung abklingen. Mache das ein paar Mal am Tag, um die Schwellung zu reduzieren.

Scharfer Cayennepfeffer ist ein gutes Mittel, um Hämorrhoiden vorzubeugen. Oftmals entstehen Hämorrhoiden, weil der Körper nicht ausreichend durchblutet wird. Scharfer Cayennepfeffer hilft, das Blut im ganzen Körper zu zirkulieren, auch im Analbereich. Rosskastanie und Mäusedorn sind natürliche Wirkstoffe, die den gleichen Zweck erfüllen.

Einfache rezeptfreie Medikamente sind gut gegen Hämorrhoiden, also vernachlässige nicht, sie zu benutzen. Diese hämorrhoidenspezifischen Cremes sollten direkt auf die geschwollene Ader aufgetragen werden. Das wird helfen, die Schwellung deutlich zu reduzieren. Es ist am besten, wenn du diese Art von Medikamenten nachts aufträgst und nicht tagsüber, wo sie aus verschiedenen Gründen nicht so wirksam sein können.

Reduziere die Menge an Salz in deiner Ernährung. Wenn du zu viel Salz isst, kann das zu Flüssigkeitseinlagerungen führen, wodurch deine Blutgefäße anschwellen können. Da es sich bei einer Hämorrhoide im Grunde um eine verlegte Vene handelt, schwillt auch die Hämorrhoide an, wenn du zu viel Salz isst, was sowohl die Schmerzen als auch die Blutung verstärkt.

Jetzt, da du einige grundlegende Informationen und hilfreiche Tipps über diese äußerst unangenehme, aber häufige Krankheit erhalten hast, bist du besser darauf vorbereitet, jedem, der das Pech hat, darunter zu leiden, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Erinnere dich an diese nützlichen Tipps, um deinen Beschwerden schnell ein Ende zu bereiten.